„Erst fragen, dann bauen.“ – Dialog 1: Bauen für die Gegenwart

 

FRAGE BI:
Keine Lust, keine Idee zum Bauen in der Gegenwart?
ANTWORT Martin Vogel:
Wir planen und arbeiten gegenwärtig am Wiederaufbau und träumen davon, dass die ehemalige Garnisonkirche zukünftig als Bürgerkirche für Potsdam wiedergewonnen werden kann. Der wiedererrichtete Turm der Kirche soll einen Fahrstuhl erhalten, mit dem selbst Rollstuhlfahrer die Aussichtsplattform auf ca. 60 Metern Höhe erreichen können. Das ging früher nicht; das ist Zukunftsmusik.
NACHFRAGE BI:
Der Tribut des Bauprojektes an die städtebaulichen, finanziellen und politischen Ansprüche der Gegenwart ist ein Fahrstuhl? Der Nachbau wird auf der meist befahrensten Straße Potsdams stehen und seine Erbauer haben nicht ein einziges Mal nach den Ansprüchen des Ortes und dem Bedarf einer weiteren Kirche gefragt. Könnten Sie, Herr Vogel, in einer an Ort und Zeit in Form und Namen angepassten Kirche tätig sein?



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s