„Erst fragen, dann bauen.“ – Dialog 3: Versöhnung

FRAGE BI:
Wer soll sich mit wem versöhnen?
ANTWORT Martin Vogel:
Wie wäre es, wenn wir beginnen und gemeinsam über die Zukunft unseres Gemeinwesens streiten und schauen, ob es bei einer unversöhnlichen Gegnerschaft bleiben muss?
NACHFRAGE BI:
Wie, Herr Vogel, wäre es, sich bei dieser für das Nachbauprojekt essentiellen Frage Zeit und Worte für eine umfassende Antwort zu nehmen? – Vor 10 Jahren war die Versöhnung mit den Opfern der Kriege Deutschlands Dreh- und Angelpunkt der Argumentation pro Garnisonkirche. Coventry erkannte dieses Hauptthema des Nachbaus an und verlieh ihm die Würde der Nagelkreuzgemeinde. Weiß Coventry vom Verschwinden des Nagelkreuzes von der Turmspitze? Versöhnung heute ist für Sie der selbstreferentielle Streit um den Nachbau, für Herrn Huber ist es die Versöhnung mit Mensch und Natur. Können oder wollen Sie sich nicht präziser mit der Schuld in der Geschichte einer Militärkirche beschäftigen?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s