Altbischof Huber unter Rechtfertigungsdruck!

Nach Altbischof Hubers Vorstellungen, soll jetzt anscheinend alles wieder aufgebaut werden müssen, was Ulbricht sprengen ließ!? Man beachte auch den neuen Zungenschlag, dass die Kirche nur noch „vorwiegend“, anstatt wie jahrelang behauptet „vollständig“, aus Spendengelder aufgebaut werden soll! Und zum Schluss noch das Mantra der altbekannten Reduktion der Argumente der Wiederaufbaugegener auf den „Tag von Potsdam“, als müssten sich die Wiederaufbaugegener für den „Tag von Potsdam“ rechtfertigen müssen! Dabei spricht auch ohne „braune Asche lasse sich nicht von der Kirche abwaschen“ (Friedrich Schorlemmer), nichts für eine Rekonstruktion dieser preußischen Symbolkirche.

Alles im allem steht Altbischof Huber offensichtlich unter starken Rechtferigungsdruck!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s