Zwischenspurt beim Potsdamer Bürgerhaushalt!

Bis zum 8. Juni 2012 kann in der Priorisierungphase für bzw. gegen die Garnisonkirche abgestimmt werden. Erfolgreich im Rennen auf z. Zt. Platz 14 liegend der Vorschlag Nr. 270 „Umbau der Breiten Str. erst nach stehender Finanzierung Garnisonkirche“ dicht gefolgt vom Vorschlag Nr. 85 „Kein städtisches Geld für die Errichtung / den Unterhalt der Garnisonskirche„.
Der Vorschlag Nr. 85 wurde im Vorjahr schon gleichlautend im Bürgerhaushalt eingebracht. Er erreichte dort den bemerkenswerten 6. Platz mit 1.779 Punkten. Leider führte er zu keinerlei Reaktionen der Stadt! Sie erklärte diese Forderung schlicht als „bereits umgesetzt“ und verwies bzw. untermauerte dies mit einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung (11/SVV/0820).  Passiert ist weiter nichts! Die Verschwenkung der Breiten Straße und der Abriss des Rechenzentrums werden weiter mit „Hauptstadtmitteln“ (Landesmittel) und mit kommunalem Eigenanteil geplant und vorangetrieben.
Darum empfehlen wir in diesem Jahr den Vorschlag Nr. 270 zu unterstützen! Es bleibt zu hoffen, dass das Redaktionsteam bei der Sortierung der Vorschläge nach Ablauf der Priorisierungsphase diese beiden „aneinander angelehnten Vorschläge“ zusammenfasst. Wir werden uns dafür einsetzen. Übrigens kann man bereits vergebene Punkte für einen Vorschlag wieder löschen.
Bleibt der Aufruf: Bitte stimmt im aktuellen Bürgerhaushalt für unser Anliegen ab!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s