BI widerspricht neuem FWG-Chef entschieden

Die „Bürgerinitiative für ein Potsdam ohne Garnisonkirche“ widerspricht entschieden der dreisten Behauptung des Oberst a.D. und neuen Vorsitzenden der Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Garnisonkirche Burkhart Franck, das Wesen Potsdams kulminiere in der Garnisonkirche.

Cartoon von Rainer Ehrt

Das Wesen einer Stadt wird u.a. durch ihre Kultur und ihre Menschen definiert. Es auf ein einziges, umstrittenes Gebäude einzudampfen, ist Zeichen einer anmaßenden Selbstüberschätzung der Akteure des Wiederaufbaus hinsichtlich Potsdamer Lebens-wirklichkeiten. Einen Ort, an dem nicht nur der berüchtigte Handschlag zwischen Hindenburg und Hitler geschah, sondern an dem Adolf Hitler mit Zustimmung der Evangelischen Kirche in einer feierlichen Zeremonie als Kanzler inthronisiert wurde, und der in den Geschichtsbüchern der Welt für den Beginn des ‚Dritten Reiches‘ steht, zum Wesensgrund dieser Stadt zu erklären, zeugt nicht nur von unverantwortlicher Ignoranz, sondern von einem düsteren revisionistischen Geist.

Die „Bürgerinitiative für ein Potsdam ohne Garnisonkirche“ empfindet die Behauptung Burkhart Francks als Beleidigung der Stadt Potsdam und ihrer BewohnerInnen. Die Mehrheit der Potsdamerinnen und Potsdamer lehnt unseres Wissens nach den geplanten Wiederaufbau der Garnisonkirche und die damit verbundene Verschwendung von Geld ab.

Bürgerinitiative für ein Potsdam ohne Garnisonkirche

Ein Gedanke zu “BI widerspricht neuem FWG-Chef entschieden

  1. Cornel schreibt:

    Sie haben echt nen Problem, oder?

    WAS in Gottes Namen kann man gegen den Wiederaufbau dieses Gotteshauses haben?

    Statt darüber froh zu sein, wenn die Stadt Potsdam zumindest einen Teil ihres geschichtlichen Bauerbes wiedererhält, polemisieren Sie hier auf eine Art und Weise, die ja fast paranoide Züge hat!

    Ich hab das Interview mit Frank ebenfalls gelesen und zu argumentieren, er stelle „dreiste Behauptungen“ auf, ist doch, entschuldigen Sie,gelinde gesagt: „Schwachsinn“! Frank hat eine Meinung zu diesem Gebäude und die sollte man respektieren…Sie brauchen Sie deswegen ja nicht zu Ihrer eigenen machen!

    Wenn Sie so fortfahren, gegen den Wiederaufbau der Garnisonkirche zu polemisieren, machen Sie sich keine Freunde…und werden auf Ablehnung mit Ihrer Initiative stoßen….dessen können Sie gewiß sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s