Ein Gedanke zu ““Den Ort der Schande baut man nicht wieder auf !“

  1. Dominikus Hausmann schreibt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    was für eine einseitige und propagandistisch verblendete Meinung hier vertreten wird, erschreckt mich.
    Wer die Garnisonkirche als „Gebäude der Schande“ verunglimpfen will, hat weder die Geschichte Potsdams noch die Geschichte des Dritten Reiches noch den „Tag von Potsdam“ verstanden. Dieser Tag diente zunächst einmal vor allem der Selbstinszenierung des Reichspräsidenten Paul v.Hindenburg, der an diesem Tag mit preussischem Pomp und Gloria sich selbst dem Volk als denjenigen präsentieren wollte, von dessen Gnaden die neue Regierung eingesetzt wird.
    Der „Tag von Potsdam“ hätte in genau der gleichen Weise stattgefunden, wenn ein SPD-, KPD- oder Zentrums-Kandidat Reichskanzler geworden wäre. Und dass der Gottesdient in der Garnisonkirche stattgefunden hat, liegt einzig und allein daran, dass diese Kirche halt eben seit Anbeginn das Gotteshaus der Potsdamer Garnision war, die diese Zeremonie gestaltet hat.
    Was daran schändlich sein soll, entzieht sich meinem Verständnis.
    Diese ganze Militärzeremonie nun als Nazispektakel darzustellen, ist einfach Geschichtsklitterung und entspricht in keinster Weise der historischen Wahrheit.
    Natürlich hat die Nazi-Propaganda im Nachhinein versucht, anhand dieser Veranstaltung Adolf Hitler dem Bürgertum als Kanzler schmackhaft zu machen.
    Dafür kann aber die Garnisonkirche nichts.
    Man macht den Circus maximus in Rom ja auch nicht für die Vernichtung Judäas und die Zerstörung des Tempels in Jerusalem durch Titus verantwortlich, oder?

    Mit freundlichem Gruß,
    Dominikus Hausmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s